über 50 Jahre Geschichte


In Ponte della Priula, an den Ufern des Flusses Piave, begann Giobatta Grigolin in den 1950er Jahren sein unternehmerisches Abenteuer in einem Gebiet mit einer tief verwurzelten Tradition der Kalkherstellung.
 
Nachdem er den Russlandfeldzug überlebt hatte, investierte er seine Ersparnisse in einen alten amerikanischen Lastwagen, mit dem er Sägespäne und Flusssteine transportierte: Brennstoff und Rohmaterial für die Kalköfen, die entlang des Flussbettes standen.
Seitdem waren seine moralische Stärke, seine Intuition und seine Großzügigkeit stets ein Beispiel für die ganze Familie, die sein großartiges Vermächtnis mit Stolz angenommen hat.


 
Der erste Grigolin-Kalkofen wurde 1963 in Betrieb genommen und nach nur drei Jahren wurde die Produktion verdreifacht. Die darauf folgende Entwicklung machte aus dem kleinen Familienunternehmen einen bedeutenden Akteur der italienischen Industrie.
 
Ende der 80er Jahre begann der Entwicklungsweg, der durch die Einführung neuer Produkte für das Baugewerbe und den Bau neuer Werke und Produktionsanlagen gekennzeichnet war.
 
Die Produktpalette für die Bauindustrie ist eine der umfangreichsten und spezialisiertesten auf dem Markt, und die ständige Innovation von Kalk mit verschiedenen Spezialitäten ermöglicht es dem Unternehmen, wichtige Unternehmen in verschiedenen Produktionssektoren wie der Eisen- und Stahlindustrie, der Landwirtschaft usw. zu bedienen.

 
Heute ist das Unternehmen in Italien mit 8 Werken und 15 Lagern präsent, in Deutschland ist es seit 2003 mit 2 Werken und 5 Handelsniederlassungen vertreten, und in der Schweiz gibt es eine Handelsniederlassung im Kanton Tessin, um einen effizienten Service auf dem gesamten Schweizer Gebiet zu gewährleisten. 
 
Schließlich wurde 2019 das Unternehmen Italcalce in Terracina (LT) erworben, das auf die Herstellung von Kalk für Industrie, Landwirtschaft und Bauwesen spezialisiert ist.
 
Im Jahr 2021 wird die Organisation mehr als 400 Mitarbeiter haben, darunter Angestellte, technisch-kommerzielle Mitarbeiter und Handelsvertreter.
Das Unternehmen ist bereits auf neue territoriale und organisatorische Wachstumsziele ausgerichtet.
×
 
 
×