ZG 21

ZG 21
Zement Grunddputz, besonders für Sockel, Garagen, Feuchträume, nach EN 998-1
Beschreibung:
Werktrockenmörtel gem. DIN 18557 bzw. EN 998-1 mit folgenden Inhaltsstoffen. Zuschlag von 0 – 2,0 mm gem. EN 13139, Zement gem. EN 197, Kalk gem. EN 459 und bewährte Mörtelzusätze.
Die Festigkeit entspricht der Mörtelgruppe PIII nach DIN 18550 bzw. CS IV nach EN 998-1.
ZG 21 ist wasserabweisend ausgerüstet.
 
Auf die Beschäftigungsfelder:
Als wasserabweisender Unterputz ist der ZG 21 Zementgrundputz besonders für Sockel, Feuchträume, Garagen aber auch für Einsatzgebiete, in denen ein hoher Widerstand gegen Stoßbelastung gefordert ist, geeignet.
Untergründe aus glattem Beton müssen mit AG 12 RINFLEX bzw. AG 12 F (grob/fein), als Haftvermittler, vorbehandelt werden.
ZG 21 darf nicht auf Gipswänden bzw. lackierten oder brüchigen Untergründen aufgetragen werden.
 
Technisches Datenblatt:
1550
 
Körnung
2
 mm
circa 20
 
Theoretischer Verbrauch (je cm Schichtdicke)
16-18
 kg/m²
Wasserdampfdiffusionswiderstand μ
20
 
Wärmeleitfähigkeit λ (Wert nach Tabelle)
0,73
 W/mK
Herunterladen:
Technisches Datenblatt
Tabelle EC
DoP
Materialsicherheitsdatenblatt
×
 
 
×